Joshua Behrens - Batchskript zum schnellen Kompilieren von SFML 2.0RC mit MinGW und CMake

Batchskript zum einfachen Kompilieren von SFML 2.0RC mit MinGW und CMake

(letztes Update: 23.02.2013)

Ich hatte in letzter Zeit einige Probleme SFML 2.0RC zu nutzen auf meinem Windows 7 Rechner. Ich hatte einige Versuche gebraucht um SFML zu kompilieren, da die CMake GUI nicht so wollte, wie im SFML-Wiki beschrieben. Ich folgte dann einem Videotutorial von SFMLCoder(auf YouTube). Da ich die Schritte nicht bei jedem Versuch wiederholen wollte, habe ich dann kurzer Hand ein "kleines" Batchskript geschrieben.

Das Skript

Kommentare

Das Skript ist - meiner Meinung nach ausreichend - mit englischsprachigen Kommentaren versehen, die erklären sollen, was genau in den nächsten Schritten passiert/passieren soll.

Einstellungen

Im Skript gibt es am Anfang einen kleinen Einstellungsbereich. Dort können ein paar Variablen gesetzt werden, wie zum Beispiel der Pfad zu MinGWs Make oder zur CMake-Konsolenanwendung. Sollten die wichtigen Variablen nicht gesetzt sein, dann werden diese abgefragt. Pfade die anzugeben sind, sind generell Pfade zu den Anwendungen, außer bei dem Pfad zum SFML 2.0RC Ordner. Es ist irrelevant, ob die Pfade Leerzeichen enthalten oder mit Anführungszeichen versehen sind. Die extra Befehle für Make und CMake werden nicht bearbeitet oder überprüft und müssen korrekt sein.

Weiteres

Ich frage ab, ob ein Pfad gültig ist, andernfalls wird dies gemeldet. Alle Ausgaben werden unterdrückt und in eine Logdatei geschrieben, wobei der Pfad in den Einstellungen definiert werden kann. Am einfachsten ist es das Skript zu nutzen, wenn man das Skript im heruntergeladenen Ordner ausführt, die Pfade bei der Installation von MinGW(über Codeblocks) und CMake 2.8 nicht geändert wurden und diese im 32-Bit-Anwendungsverzeichnis installiert wurden. Andernfalls muss man die Einstellungen im Skript ändern.

Kritik

Verbesserungsvorschläge oder Kritik mit passenden Betreff an admin@joshua-behrens.de.

Download